Logo Condor Versicherungen
Konzept-E
>> Startseite > Produkte > bAV > Besondere Konzepte > Konzept-E

Tantiemeumwandlung in der bAV – ohne Rückstellungen in der Steuerbilanz

Die Ausgangssituation

Einmalumwandlungen in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) wurden klassischerweise über den Durchführungsweg Direktzusage mit Bildung von Pensionsrückstellungen in der Steuerbilanz umgesetzt. Die Bilanzberührung ist aber von vielen Unternehmen nicht mehr gewünscht. Auch für Empfänger von Einmalzahlungen, z.B. GmbH-Geschäftsführer, ist die Freude nicht ungetrübt, denn hohe Steuerbelastungen von bis zu 48% schmälern die Auszahlung deutlich.

Die Lösung

Dabei können hohe Einmalbeträge (z.B. Tantiemen) zugunsten einer bAV umgewandelt werden, ohne Rückstellungen in der Steuerbilanz zu bilden.

Die Idee: Zwischen der GmbH und dem Geschäftsführer wird eine Vereinbarung über den Verzicht der Tantieme getroffen, für die er eine betriebliche Versorgungszusage erhält. Diese Zusage wird dann auf die Condor Versorgungs- und Unterstützungskasse e.V. übertragen, kongruent rückgedeckt und laufend ausfinanziert.

Die Vorteile

Für das Unternehmen entsteht ein sofortiger Liquiditätsvorteil, da die Tantieme nicht ausgezahlt wird. Es erfolgt kein Ausweis in der Steuerbilanz. Für den Geschäftsführer kommt es zu sofortigen Steuervorteilen und er baut sich eine zusätzliche, von Beginn an garantierte Altersvorsorge auf.


Condor Versicherungen, Admiralitätstraße 67, 20459 HamburgSitemap | Impressum | Datenschutz