Logo Condor Versicherungen
Fondsservice

Condor reagiert auf aktuelle Entwicklung bei offenen Immobilienfonds

Die Verwaltungsgesellschaft, Allianz Global Investors Luxembourg S.A., hat zum 1. April 2011 eine Änderung in der Anlagestrategie und eine Umbenennung des Fonds vorgenommen.Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat Ende April 2010 einen Gesetzesentwurf zur Regulierung offener Immobilienfonds (OIF) vorgelegt. Dies hat zu Liquiditätsengpässen und zum Teil auch zu Aussetzungen der Rücknahme von OIF geführt, darunter auch CS Euroreal und KanAm grundinvest Fonds aus dem Fondsangebot von Condor.

Die wesentlichen Änderungen, die ab 2013 in Kraft treten sollen, sehen folgende Einschränkungen für alle Neuanlagen in offenen Immobilienfonds vor:

Wir sind der Überzeugung, dass durch die Verschärfung der Regularien für OIF langfristig die gewünschte Stabilität tatsächlich erreicht und das Vertrauen der Anleger wiederhergestellt werden kann.

Gleichzeitig wird uns als Versicherer dadurch jedoch die Verwaltung der Fondspolicen künftig erschwert. Denn: Wir sind auf den unbegrenzten, täglichen Verkauf der Fondsanteile angewiesen, würden allerdings wie eine Privatperson den o.g. Einschränkungen unterliegen.

Die Rücknahmeaussetzung bei OIF, infolge derer Fondsguthaben nicht mehr flexibel ausgezahlt werden können, hat zudem gezeigt: Die Enttäuschung der Kunden, die z.B. einen Shift-Antrag eingereicht haben, kurz vor Rentenbeginn stehen oder als Hinterbliebene auf eine Todesfall-Leistung warten, ist groß – und uns als Versicherer die Hände gebunden.

Condor wird daher bereits ab 1. März 2011 die folgenden offenen Immobilienfonds nicht mehr anbieten:

Nicht mehr angebotene offene Immobilienfonds
Änderung zum Name WKN
01.03.2011 Credit Suisse Euroreal A 980500
01.03.2011 KanAm grundinvest Fonds 679180
01.03.2011 DJE - Real Estate P A0B9GC


Condor Versicherungen, Admiralitätstraße 67, 20459 HamburgSitemap | Impressum | Datenschutz